Training


Der Ausbildungslehrgang umfasst in seinem ganzheitlichen Ansatz wirtschaftliche, rechtliche und technische Themen die zum Ein- und Umstieg in m- commerce notwendig sind. Der Kurs besteht aus drei Blöcken mit einer Dauer von je zwei Tagen. Die Blöcke sind so aufgebaut, dass diese auch einzeln konsumiert werden können. Jeder Block besitzt ein Schwerpunktthema.

Block eins vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern grundlegendes Wissen zum Thema M-Commerce. Dazu zählen insbesondere E-Business Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse. Der zweite Teil dieses Blocks umfasst die länderspezifischen rechtlichen und sicherheitstechnischen Aspekte von Onlinegeschäften. Verständnis für die Vorgänge und Abläufe im e- commerce und m-commerce stellen die Basis für zufriedenen Kundinnen und Kunden sowie eine Erhöhung des Umsatzes dar.

Block zwei befasst sich im ersten Teil mit Aspekten von Online Marketing. Im zweiten Teil dieses Blocks werden die Möglichkeiten von Social-Media Marketing beleuchtet und vermittelt. Die Nutzung der Vielzahl an unterschiedlichen Kanälen, das reflektieren der Ergebnisse dieser Aktivitäten bis hin zur Personalisierung von Angeboten erweitern den KundInnenkreis der teilnehmenden Unternehmen.

Block drei beschäftigt sich mit technischen Aspekten von m- commerce. Dabei werden hauptsächlich Usability, Responsive Design und Mobile First Betrachtungen für die bestehenden e- commerce Applikationen behandelt. Ziel dieses Blocks ist es bestehende E-Commerce-Angebote für mobile Endgeräte zu optimieren. Diese Optimierung ist als ganzheitliches System-Tuning zu sehen und betrifft alle Elemente von der Darstellung, der Performance bis hin zur Speicherung der Daten.